Gemeinschafts-Übung am Hackensee

Wir hatten eine kleine Übung am Hackensee gemeinsam mit der Rettunghundestaffel Miesbach geplant. Daraus ist eine große Übung mit ca. 15 Verletzten, Einsatzkräfte der Wasserwacht Holzkirchen, der Bereitschaft Holzkirchen, der Bereitschaft Schliersee und dem Technik-Team (Funkwagen) des BRK geworden.

Szenario war: eine Schulklasse wird im Wald von Wildschweinen angegriffen, einige verletzte Schüler verteilen sich in Panik im umliegenden Wald rund um den Hackensee, der verletzte Lehrer macht den Notruf. Die Einsatzleitung schickt dann entsprechende Suchteams auf dem Wasser los, um vermisste Personen zu finden, sowie die Rettungshunde nehmen die Suche los.

Ein plötzliches Gewitter sorgt aber für Unruhe, da Blitz und Donner unsere geschminkten Mimen aus ihren Verstecken zwingen, die Zuflucht in den Hütten suchen. Kurze Zeit später ist der größte Spuk vorbei und die Suche kann beginnen.

Nacheinander werden die gefundenen Personen der Einsatzleitung gemeldet, bis auch wirklich alle Mimen wohlbehalten und versorgt aufgenommen wurden.

Mit einem gemeinsamen Pizzaessen wurde in einer Feedbackrunde einheitlich festgestellt, dass die Übung sehr erfolgreich war und jeder wieder etwas lernen konnte.